1 von 12 Cupcake-Gutscheinen zu je 30€ gewinnen





Finde die 5 richtigen Cupcakes und sichere Dir die Chance auf einen von 12 Gutscheinen über 30 Euro.

Ein Cupcake (engl. auch Fairy cake; deutsch Napfkuchen) ist ein kleiner Kuchen, der in einer tassengroßen Backform gebacken wird und mit einem Guss bzw. einer Cremehaube versehen ist. Der Name stammt daher, dass der Teig ursprünglich in einer Tasse (englisch cup) gebacken wurde. Der Begriff Cupcake wurde das erste Mal schriftlich 1796 in dem Kochbuch American Cookery der US-Amerikanerin Amelia Simmons erwähnt.[1]

Cupcakes gelten als ein Beispiel für einen Nahrungstrend, dessen Entstehen sich gut nachzuvollziehen lässt: Cupcakes waren lange Zeit eine eher alltägliche Gebäcksorte, in den späten 1990er Jahren begannen jedoch in New York einzelne Bäckereien aufwändig dekorierte Cupcakes zu verkaufen und trafen auf reges Kundeninteresse. Der Trend wurde zunehmend auch von Medien aufgegriffen, Cupcakes entwickelten sich in Nordamerika innerhalb weniger Jahre zu einem „In“-Produkt mit einem hippen Nimbus. In den Vereinigten Staaten, Kanada und in Großbritannien findet man derzeit eine Vielzahl auf Cupcakes ausgerichteter Cafés. In anderen Ländern, in denen Süßgebäck in einem anderen kulturellen Kontext steht, hat der Trend vergleichsweise weniger Fuß gefasst. Jedoch gibt es auch in größeren deutschen Städten auf Cupcakes spezialisierte Cafés und Bäckereien.

Muffins gelten als der Vorläufer des aktuellen Cupcake-Trends. Cupcakes sind im Vergleich zum Muffin süßer, werden anders als Muffins aus Rührteig hergestellt und enthalten in der Regel keine Nüsse oder ähnliches. Sie werden außerdem nach dem Backen mit einem Guss versehen. Rein vom Äußerlichen erkennt man den Unterschied zwischen Cupcakes und Muffins am Topping. Muffins haben in der Regel nämlich keine Cremehaube. (Quelle: Wikipedia.de)